Archiv der Kategorie: Allgemein

Roadshow mit der Frankenmeute in Trautskirchen am 09.04.2017

Liebe Freunde des Reitclub Trautskirchen und der Schleppjagd in Franken,

wir laden Sie herzlich ein zu unserer diesjährigen Roadshow am 09.04.2017, eine Veranstaltung der Frankenmeute Schleppjagdverein in Kooperation mit dem Reitclub Trautskirchen.

Worum geht es? Theorie und Praxis des Jagdreitens!

Die Veranstaltung ist in zwei Teile gegliedert:

  • In der theoretischen Einführung von Dr. med. vet. Armin Kirchdorfer, Fachtierarzt für Pferde und Präsident der Frankenmeute, vertiefen wir das Wissen um die Besonderheiten des Schleppjagdreitens. Wir erhalten wichtige Tipps zu den Anforderungen an Pferd und Reiter, zum Training und zum Reiten in Gruppen und im Jagdfeld. Speziell zur Vorbereitung, Training und Versorgung des Pferdes nach der Jagd wrird uns viel hilfreiches Wissen vermittelt.
  • Danach reiten wir gemeinsam in der Gruppe (ohne Hunde) in den Schußbachwald bei Trautskirchen und setzen die Theorie in die Praxis um.
    In unserem herrlichen Gelände mit festem Geläuf, kann jeder mit seinem Pferd das Reiten in der größeren Gruppe erleben.
    Erfahrene Jagdreiter sind ebenso willkommen wie Interessierte, die einmal in so einen größeren Gruppenausritt hinein schnuppern wollen.
    Es wird sehr gesittet geritten.

Wer sein noch nicht so erfahrenes Pferd einmal an die Gruppe heranführen möchte, ist uns herzlich willkommen.
Sagen Sie einfach bei der Anmeldung Bescheid und wir werden versuchen, ihnen einen erfahrenen, ruhigen pferdischen Begleiter zur Seite zu stellen.
Das Gleiche gilt natürlich für Reiter, die sich noch nicht so sicher in der Gruppe fühlen.

Pferd und Reiter bitte mit sicherer und funktionsfähiger/- tüchtiger Ausrüstung (keine Jagdkleidung erforderlich).

Teilnahme kostenlos und auf eigene Gefahr.
Fragen bitte per Mail an Reinula Böcker oder einfach anrufen (0176-64794899)

Anmeldung bitte bis 08.03.2016 bei Reinula Böcker

Veranstaltungsdetails:

  • 09.04.2017; Beginn 09:30 Uhr
  • Vereinsheim des Reitclub Trautskirchen (dort auch Hängerparkplatz)
    Adresse: Am Reitpl.1, 90619 Trautskirchen
    bitte der Beschilderung im Ort folgen
  • für Essen und Trinken ist gesorgt.
  • Dauer Theorie ca. 1 Stunde
    danach satteln und Abritt
    gemeinsamer Ausritt ca. 2,5 Stunden, dabei zu Beginn und Ende entsprechende Schrittpassagen
    ca. 5 längere Trab/Galopppassagen; wir galoppieren erst, wenn alle Pferde und Reiter in der Gruppe gut zurecht kommen.
    danach gemeinsames Beisammensein im Vereinsheim.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

Pfingstspringkurs

Am 15.05 und 16.05 findet auf dem Gelände des Reitclub Trautskirchen ein Springkurs mit Ramunas Venckus statt.

Nachdem letztes Jahr der Springplatz begradigt und gesandet wurde, wollen wir ihn dieses Jahr mit einem Springkurs „einweihen“ .

– 2-Tageskurs an Pfingsten (Sonntag und Montag, 15.05. – 16.05.2016)
– Kursgebühren: 75€ pro Teilnehmer (Eine Unterrichtseinheit pro Tag in vorraussichtlich 3er Gruppen)
– Anmeldungen telefonisch bei Karin Fichtelmann (Tel.: 09107/872)
– Anmeldeschluss ist der 11.05.2016

Roadshow der Frankenmeute/Reitclub Trautskirchen – 110% Spaß mit 1PS

Am So, den 13. 03. 16 fand beim RCT in Trautskirchen zum 1. Mal eine Roadshow statt. Nachdem man sich mit einem Weisswurstfrühstück gestärkt hatte referierte um 9.30 Dr. Armin Kirchdörfer von der Frankenmeute vor 30 Interessierten.

Jagdreiten = Leistungssport – Jagdreiten = fantastisch.

Jagdreiten heißt im schnellen Tempo reiten, denken und handeln. Es ist ein Fehler zu glauben Jagdpferde seien das Abfallprodukt aus denanderen Reitsportdisziplinen. An solch ein Pferd werden hohe Anforderungen gestellt. Rittig soll es sein und konditionsstark. Ein gute Galoppade ist von Vorteil, ebenso Nervenstärke, Geschicklichkeit und Mut. Es soll in allen Gangarten regulierbar sein. Auch die Anforderungen an den Jagdreiter sind nicht ohne. Disziplin, Mut, Freundlichkeit und vor allem Teamgeist werden verlangt.

Grundsätzlich gilt „Auf ein junges Pferd gehört ein erfahrener Reiter“. Parallel zur Geländearbeit sollte auch Dressur- u. Springtraining nicht vernachlässigt werden. Gute, qualitätsvolle Ausrüstung ist sehr wichtig. Sicherheit geht immer vor. Sollte ein Reiter Angst haben, soll er sie nicht verdrängen – denn Mut ohne Angst sei Dummheit, das lässt Unfälle entstehen.

Um 11. 30 ging es zum Satteln. 24 Pferde gingen auf den gut 2,5 Stunden dauernden Gruppenausritt durch Feld und Wald. Gut die Hälfte der Pferde waren jung und unerfahren. Jüngstes Pferd war die 4 jährige Trakehnerstute Masterpiece. Alle konnten gut mithalten. Oft wurden die Positionen getauscht. Jeder Reiter konnte probieren, welcher Platz in der Gruppe für sein Pferd am besten ist. Regte ein Pferd sich hinten auf wurde es nach vorne geholt. Nach dem Absatteln sah man in viele strahlende Gesichter.

Für Einsteiger und Neulinge ist die Roadshow ideal um in das Jagdreiten hinein zu schnuppern. Die Teilnehmer kamen aus Bad Mergentheim, Gunzenhausen, Weißenburg, Nürnberg, Bad Königshofen und Frankfurt/Main und natürlich vom RCT. Veranstaltungen dieser Art will man öfter durchführen, so der einhellige Tenor aller. Hatte ja bereits im Januar ein Vortrag über Erste Hilfe im Gelände, Pferdekrankheiten und Giftpflanzen stattgefunden.

Roadshow